Trendwende in der Softwarenutzung

Meldungen über zukünftige „Software as a Service“-Lösungen (SaaS) von klassischen Softwareanbietern wie SAP, Microsoft oder Oracle, sind fast täglicher Bestandteil der aktuellen IT-Medien und deren Berichterstattung geworden. Verstärkt im Bereich von CRM-Anwendungen ist ein Paradigmenwechsel bei der betrieblichen Softwarenutzung in vollem Gange. Aber auch mittelständische Nischenanbieter wie Denkformat, die mit ihren SaaS- Special- Interest- Lösungen neue IT- Nutzermodelle für die Nischen- und Teilmarktsegmente ihrer Kunden anbieten, haben die Vorteile zeitgemäßer IT-Nutzung erkannt und ihr Angebotsportfolio entsprechend reorganisiert.

Unterschied SaaS/Traditionelle Software

Traditionelle betriebliche Softwareanwendungen werden von Unternehmen gekauft, selbst installiert und selbst betrieben. Das Geschäftsmodell Software-as-a-Service (SaaS) stellt eine Alternative zum herkömmlichen Bezug von Anwendungssystemen dar. Nach dem SaaS-Konzept muss Software nicht mehr gekauft werden, sondern steht dem Anwender auf Mietbasis zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt i.d.R. nach Bedarf, der durch flexible Skalierung theoretisch keinen Kapazitätsgrenzen unterliegt. Die Bereitstellung der Leistung erfolgt dabei zumeist über das Internet. Der Endbenutzer hat nur noch minimale Anforderungen an die eigene Infrastruktur, da die Prozesse Installation, Betrieb, Wartung und Aktualisierung von externen SaaS-Anbietern wie Denkformat übernommen werden.

Dies hat zur Folge, dass keine Softwarelizenzen mehr gehandelt, sondern Rechte auf Serviceerbringung erworben werden. Darüber hinaus ist die interne Datenhaltung des SaaS-Dienstleisters logisch nach Kunden getrennt. Der Service kann dennoch gemeinsam genutzt und Installationen und Updates können somit für alle Benutzer gleichzeitig durchgeführt werden (Multi-Tenant-Architektur).

Im Multi- Tenant- Model betreibt der SaaS- Anbieter eine Plattform für alle Kunden, auf der die benötigte Softwarelösung vorgehalten wird. Die SaaS- Kunden brauchen lediglich einen Webbrowser, können instantan auf die Software zugreifen und umgehend ihre tägliche Arbeit mit der Software beginnen. Auf diese Weise werden Projektzeiten für IT-Anwendungseinführungen massiv reduziert und minimieren Projektkosten und Risiken in der Folge erheblich.

SaaS bei Denkformat

In den folgenden Abschnitten möchten wir unsere Interessenten und Kunden darüber informieren, wie SaaS-Lösungen im Hause Denkformat konzipiert und angeboten werden. So wird schnell klar, welche Vorteile unsere SaaS-Softwareprodukte und Lösungen auch für Ihr Unternehmen haben.

Selbstverständlich können unsere Enterprise- Software- Lösungen wie Intra.Base, Intra.Health und Intra.Risk auch weiterhin als klassische „On premise“-Lösungen betrieben werden.

Bitte zögern Sie nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen, so dass wir gemeinsam herausfinden können, welche Art der Softwarenutzung künftig für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Anschrift

Denkformat GmbH & Co. KG

Brandsende 2 - 4

20095 Hamburg

 

Telefon +49 (0)40 226 300 781

Fax +49 (0)40 226 200 798

Anschrift